Der DigitalPakt Schule ist da

Der DigitalPakt ist nun da? Was heißt das für Schulen? Die gute Nachricht zuerst: Der Bund zahlt für die Verbesserung der Ausstattung der Schulen!

Doch für die Lehr- und Lerninhalte und die administrative Umsetzung bleiben die Länder verantwortlich. Damit obliegt den Schulträgern weiterhin die Verantwortung für Konzepte zur Sicherstellung von Betrieb, Support und Wartung. Dies müssen die Schulträger nachweisen, sonst gibt es kein Geld. Darüber hinaus entscheiden die Länder, ob und wie sie mobile Endgeräte in ihren Lernmittelregelungen berücksichtigen. Das heißt auch hier werden Schulträger aktiv sein müssen.

Gut denken die Einen. Doch sind wir damit schon auf dem Weg? Was ist mit dem Basiswissen über die Zusammenhänge der digitalen Welt? Wieviele Lehrkräfte haben bereits Erfahrungen mit den Möglichkeiten des digitalen Lernens? Mit den Investitionen in Technik müssen auch Investitionen in die Bildung der Lehrkräfte einhergehen. Besser noch: vor den Investitionen in Technik.

Viele Schulen sind bereits sehr aktiv, aber nicht alle. Mit unseren Erfahrungen aus über 50 Projekten zur Digitalisierung der Ausbildung einschließlich der dualen Studenten in großen und mittleren Unternehmen haben wir unsere Workshop-Reihe "In 8 Schritten zur Medienkompetenz" entwickelt. Die Workshops sind modular aufgebaut und können einzeln gebucht werden. 

Die Feedbacks der ersten 300 Workshop-TeilnehmerInnen aus Oberschulen, Gymnasien und Oberstufenzentren sind durchweg positiv. Schauen Sie auf unsere Karte. Wo wollen wir uns mit Ihnen treffen?

Schreiben Sie uns einfach!

Übrigens für alle, die immer nur Einzelheiten über den DigitalPakt aus den Nachrichten kennen, gibt es hier die Details zum DigitalPakt Schule.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was die Gamescom mit Ausbildung zu tun hat

Was ist OER?